KirovairBlog_webseite.png
  • Iri Kirova

Die besten Reise Hacks für deinen nächsten Urlaub: So packst du richtig

Aktualisiert: 12. Nov 2019

Das Wetter schwächelt und ich denke sofort darüber nach, meine Übergangsjacke aus dem Schrank zu holen. Jedoch weiß es mein Kalender besser: Es ist Sommer und damit Hauptsaison. Und während ich wieder meine Koffer für unseren nächsten Trip packe, verrate ich euch noch schnell die besten Tipps für euren Sommerurlaub. Anfangen wollen wir mit dem Koffer packen.


Seid ihr bestens gerüstet für euren nächsten Trip? Mit diesen Hacks könnt ihr den Urlaub noch mehr genießen

Die Vorfreude ist meist groß und doch kann ein Urlaub schnell Stress verursachen, wenn man das Gefühl hat, nicht besonders gut vorbereitet zu sein oder im Zeitplan hinterher zu hinken. Außer man gehört zu den wenigen Menschen, die innerhalb von einer Stunde geduscht sind und die Koffer gepackt haben und ganz nebenbei noch kleine Snacks für die Reise vorbereiten konnten. Eine Beschreibung, in der ich mich nicht wiederfinde.


Ganz im Gegenteil. Wenn ich Zeit habe, gehören zu meiner Urlaubsvorbereitung Checklisten, ein Reiseplan, eine Einkaufsliste und viele Stunden der Recherche. Auch wenn vieles meist ganz anders läuft, als geplant, habe ich dadurch das Gefühl, bestens vorbereitet zu sein und in unvorhergesehenen Momenten mühelos improvisieren zu können. Das fängt schon beim Gepäck an. Weder möchte man zu viel, noch zu wenig packen. Es darf kein Chaos im Koffer herrschen, damit man vor Ort auch noch alles wiederfindet. Bist du bestens gerüstet für deine nächste Reise? Hier sind meine Top Reise Hacks für deinen nächsten Trip, damit du nach dem Packen nicht gleich wieder Urlaub nehmen musst.


Leichter Packen

Du bist mit dem Flieger unterwegs und willst dir jede Menge Zeit und Stress ersparen? Also heißt es: leicht packen. Am besten ist es sogar, nur mit Handgepäck zu verreisen. Reiseprofis schwören darauf. Handgepäck ist nämlich nicht nur handlicher und leichter, sondern bedeutet, nie wieder sein Gepäck ein- oder auschecken zu müssen oder geschlaucht vom Flug am Gepäckband auf seinen Koffer warten zu müssen (und der eigene Koffer ist immer der letzte). Netter Bonus: Dein Gepäck landet nicht im falschen Flugzeug und du kannst es nicht mehr beim Zwischenstopp verlieren.


Reiseprofis schwören darauf, nur noch mit Handgepäck zu reisen

Je mehr man zu Hause lässt, desto unbeschwerter lässt es sich reisen. Wer, wie ich, faul ist,dem graut es davor, am Ende des Urlaubs alles wieder einpacken zu müssen. Also konzentriere ich mich darauf, mehr zu Hause zu lassen, um mehr mitnehmen zu können (macht doch Sinn, oder?).


Während ich früher noch unterschiedliche Haarprodukte, Bürsten und Glätteisen mitgeschleppt habe, lasse ich mittlerweile alles zu Hause, was ich an heißen Sommertagen sowieso nicht benutze. Also habe ich Frieden geschlossen mit meinem Monica-Haar und lasse mir von ein bisschen Frizz nicht den Urlaub vermiesen. Bähm, und schon habe ich mehr Platz für Souvenirs.

Mehr unterbringen

Damit deine Koffer von Reise zu Reise nicht immer größer werden, braucht es die richtige Tetris Strategie. Am meisten kriegst du in deinen Koffer, wenn du deine Sachen der Länge nach rollst oder schichtest und einklappst. So passt viel mehr hinein, da alle kleinen Lücken optimal ausgenutzt sind. Außerdem verspricht das Rollen ein knitterfreies Reisen, besonders für feine Tops und Kleider.

Jede Lücke zählt. Egal ob gerollt oder geschichtet, in deinen Koffer passt oft mehr, als du denkst

Ganz ohne Gepäck geht es halt nie. Daher nimmt man idealerweise Teile mit, die man auch bei wechselndem Wetter miteinander kombinieren kann. Wenn du nur eine lange Hose mitnehmen möchtest, bietet es sich an, ein Top, eine Bluse mit langem Arm und einen Pulli dabei zu haben, die alle zur Hose passen. Dasselbe gilt für Schuhe. Die tollen neuen Sandalen passen nur zu dem einen Kleid? Wenn du zu (d)einer Hochzeit fährst, macht das Sinn. Im Urlaubsgepäck jedoch nimmt dir diese Kombi eventuell wichtigen Platz weg (z. B. für Souvenirs). Setze stattdessen lieber auf universelle, neutrale Kleidungsstücke. So bleibst du mit einer kleinen Garderobe am flexibelsten - und das den ganzen Urlaub über.


Bei meinen letzten Platzspar-Tipps geht es um Schuhe. Früher habe ich fünf Paare gepackt und nur zwei davon getragen. Heutzutage lautet mein Grundsatz: Ich packe ein bequemes Paar zum laufen ein und ein schickes Paar für den Abend oder zum Essen gehen. Außerdem habe ich immer ein paar Flip-Flops für Hotelbäder und Pools dabei. Aber die zählen nicht richtig, weil man die immer irgendwie in den Koffer schmuggeln kann.

Der Nikolaus hat's raus - Schuhe eignen sich bestens dafür, gefüllt zu werden

Oft wird auch der Innenraum von Schuhen völlig vernachlässigt. Dabei lässt dieser sich sehr gut mit Socken, Unterwäsche oder anderen Kleinigkeiten ausstopfen. Einerseits behalten die guten Treter ihre Form und kommen unzerknautscht am Urlaubsziel an. Andererseits habt ihr wieder ein wenig Platz im Koffer gespart, den man hinterher mit Souvenirs füllen kann. Netter Nebeneffekt: Falls ihr zu Hause auch jemanden habt, der nie weiß, wo sich irgendetwas befindet, könnt ihr jetzt einfach sagen: Das Ladekabel? Ist in deinem linken Schuh. #winwin


Sicher verstauen

Ist euch auch schon einmal etwas im Gepäck ausgelaufen oder zu Bruch gegangen? Im Urlaubsort angekommen, kann das blitzschnell die Stimmung trüben. Aber auch hier gibt es einige nützliche Tipps und Tricks, die man sofort umsetzen kann.


Grundsätzlich gilt: Alle schweren Gegenstände - wie Bücher, Schuhe und Waschtaschen - gehören nach unten in den Koffer auf die Seite, wo sich die Rollen befinden. So verhindert man, dass beim Aufrichten deines Gepäckstücks die feineren Teile erdrückt werden oder etwas kaputt geht.


Wollt ihr keinesfalls auf ein Glätteisen oder einen Lockenstab verzichten, kommen diese ebenfalls in die untere Kofferregion. Habt ihr kein Etui zur Hand, lässt sich ein Glätteisen auch in Socken oder einem Ärmel unterbringen oder ihr wickelt es gleich in eines eurer Shirts mit ein.


Bei Hüten ist es genau umgekehrt. Um die Form zu erhalten, könnt ihr einen Hut mit BHs oder Unterwäsche ausstopfen. Oder noch besser, ihr setzt ihn direkt auf. Dann kann überhaupt nichts schief gehen. Außer natürlich, ihr lasst ihn irgendwo liegen.

Flüssigkeiten im Gepäck und ich sind keine guten Freunde. Aber durch diesen Kniff kommen wir gut zurecht

Ich bin kein großer Nagellackprofi. Also hab ich immer etwas dabei, um abgesplitterte Nagelfarbe zu korrigieren oder nachzupinseln. Nachdem ich mir schon einmal ein Kleid mit ausgelaufenem Nagellackentferner versaut habe, setze ich auf einen kleinen, aber feinen Hack, der offene Fläschchen sichert. Egal ob Sonnenmilch, Deo oder Nagellackentferner. Mit einer Schicht Frischhaltefolie über dem Flaschenhals, läuft garantiert nichts mehr aus. Einfach Folie drauf, den Deckel ganz normal darüber zuschrauben und dein Gepäck ist sicher. Wem das noch zu riskant ist, setzt auf getränkte Pads, die es mittlerweile für alles gibt - vom Make-up-Entferner, Cleanser, bis hin zu Nagellackentfernerpads (z. B. hier entdeckt oder diese hier*).


Häufig sind es die kleinen Dinge, die das größte Chaos anrichten. Kabel, Schmuck, Haarklammern, Accessoires, Medikamente, Stifte und Haargummis können ebenso schnell im Gepäck untergehen, wie sie hinein gefunden haben. Und es soll schon vorgekommen sein, dass sie sich erst wieder nach der Rückkehr angefunden haben. Hab ich gehört. In einem Anflug von Reisenaivität habe ich diese Dinge schon des öfteren in meine Waschtasche gepackt. Da diese aber nicht über die notwendigen 20 Innenfächer verfügt (Tipps für den perfekten Kulturbeutel sind seeehr willkommen), hätte ich sie ebenso lose in den Koffer werfen können.

Dabei lässt sich das Chaos mit einfach Mitteln zähmen. Leere TicTac-Boxen eignen sich perfekt für die Aufbewahrung von Haarklammern, kleinen Schmuckstücken und natürlich TicTacs. Brillenetuis lassen sich ebenfalls bestens umfunktionieren: Trägt man seine Brille auf der Reise, kann man darin ein Kabel, ein Ladegerät oder seine Ketten sicher unterbringen und es geht nichts mehr verloren. Wer chronisch nach seinem zweiten Ohrring sucht, schnappt sich einfach einen Knopf und steckt seinen Ohrschmuck paarweise an. Jetzt musst du dir nur noch merken, wo du den Knopf gelassen hast.


Was sind eure besten Travel Hacks fürs Kofferpacken? Schreibt eure Tipps in die Kommentare, ich freue mich über alle Tricks, die das Reisen noch entspannter machen.


#travelhacks #reisen #sommerurlaub #travel #reisen #packen #flugreise #roadtrip #gepäck #koffer #taschen #handgepäck


* Affiliate Links: Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate Links. Solltest du über diesen Link etwas kaufen, unterstützt du dadurch meine Arbeit, ohne dass es dich einen Cent mehr kostet.

21 Ansichten

Kirovair

Iri Kirova

© Iri Kirova 2020

Logo Wortbild Marke Kirovair Sept 19-01.
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Twitter Icon